Das Tagebuch des C-Wurfs

--------------------------------------------------------------------

9. Woche:
56.-63. Trächtigkeitstag:
Die Ausdifferenzierung einzelner Organe, wie z.B. der Lunge, ist bei der Geburt noch nicht beendet. Auch die Augenlider und Gehörgänge sind geschlossen. Die Hündin wird allmählich ruhelos und beginnt Nestbauverhalten zu zeigen. Sie sucht nach einem geeigneten Platz zum Werfen, gräbt Höhlen, scharrt überall herum und hechelt. Es kann sich weiße Scheidenflüssigkeit absondern. Sinkt die Körpertemperatur um mehr als 1°C ab, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6–24 Stunden geboren.
15.01.15


14.01.15
Noch ist alles ruhig ... Der Bauchumfang der werdenden Mutter beträgt nun 75 cm. Ich kann jetzt keinen Schritt mehr ohne April tun; sowie ich mich bewege, folgt sie mir nach. Oft schläft sie gerade, wird aber dann sofort wach und steht auf, um mit mir mitzukommen.

13.01.15

April genoss heute ausgiebig die wärmenden Sonnenstrahlen. Sie wollte lange draußen bleiben und blinzelte in die Januar-Sonne :-)
Am Spiel der anderen beteiligt sie sich nun kaum noch.




12.01.15
Die letzten Tage von April's Trächtigkeit haben begonnen ... Ich habe noch einmal ein paar Bildchen gemacht :-)


11.01.15
Da ich heute mit Lin und Bliss auf der CACIB in Nürnberg war, kann ich außer zwei neuen Werten auf der Temperaturtabelle nichts Neues von April berichten. Erfreulich ist, dass Bliss heute von Richter Harald Steinmetz ein SG erhalten hat :-) April hat es sich solange zu Hause gemütlich gemacht!

10.01.15
Heute haben wir einen sehr stürmischen Spaziergang hinter uns gebracht, aber alle kamen heil nach Hause. April hat nach wie vor eine sehr gute Kondition, nur das Tempo ist etwas vermindert. Immer noch markiert sie unterwegs, aber bei weitem nicht mehr ganz so häufig. Allerdings muss April nun durch das steigende Gewicht der Welpen etwas öfter am Tag zum Lösen nach draußen.

09.01.15
Aprils Rundungen sind nun gut zu erkennen. Auch das steigende Gewicht im Babybauch macht sich jetzt bemerkbar, wenn April von der Couch hüpft oder die Außentreppe zum Garten nimmt. Sie ist zwar noch sehr mobil, aber doch nicht mehr ganz so leichtfüßig unterwegs. Eigentlich wollten wir heute eine schöne Runde drehen, aber es hat so gestürmt, dass ich die Hunde sogar recht schnell auch vom Hof wieder hereingeholt habe.

08.01.15
Aprils Appetit ist nach wie vor ungebremst! Kaum hat sie gefressen, steht sie schon wieder erwartungsvoll neben einem ;-) Weiterhin lässt sie sich unheimlich gerne verwöhnen und genießt jede Art von Zuwendung. Als Johanna gestern ihr Bäuchlein streichelte, wurde sie sogleich von einem der Babys mit einem deutlichen Stups begrüßt :-)
Wir haben begonnen April's Körpertemperatur zu messen. Ungefähr eine Woche vor dem Geburtstermin sinkt die Temperatur bereits leicht ab. Die normale Körpertemperatur liegt beim Hund bei etwa 38°C - 38,5°C. Bei April haben wir heute Abend 37,6°C gemessen!
Die Cam ist nun auch installiert. Daher findet man ab jetzt eine weitere Seite unter dem Stichwort "Webcam", über die man mit einem Passwort Zugang zur Cam und somit Eintritt in die Welpenstube erhält.

--------------------------------

Januar 2015:
8. Woche:
50.-56. Trächtigkeitstag:
Die Hündin hat nun weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Sie verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an. Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.

07.01.15

Seit einigen Tagen bekommt April Pulsatilla. Pulsatilla pratensis, oder auch Wiesen-Kuhschelle, ist eine violettfarbene Bergblume. Pulsatilla wirkt geburtsvorbereitend und macht den Muttermund weich. Außerdem kann es dabei helfen Wehen zu stabilisieren. 

Ab heute werde ich auch wieder Aprils Temperatur messen und in einer Tabelle eintragen. Oft ist ein kurzfristiger Abfall der Körpertemperatur zu erkennen, der den nahenden Beginn der Geburt anzeigt. Die Temperaturkurve ist einsehbar unter dem Stichwort Temperaturtabelle.


06.01.15
Das Welpenzimmer ist fertig, April kann nun umziehen und, wenn sie möchte, auch darin schlafen! Die Kommode ist ausgestattet mit allen notwendigen Utensilien, die Wurfkiste ist aufgebaut und mein Klappbett steht auch bereits darin. 



06.01.15
April wird von Tag zu Tag schmusiger und anhänglicher, wir verbringen nun am Abend viel gemeinsame Kuschelzeit miteinander. Die Babys kann man inzwischen gut in ihrem Bäuchlein spüren, wenn sie aktiv sind. April bekommt jetzt eine dritte Mahlzeit am Tage angeboten, die sie gerne annimmt. Das Gesäuge wird nun auch täglich gesäubert, damit sich die werdende Mama daran wieder gewöhnt. Die Milchleisten haben sich herausgebildet, die Zitzen sind kräftig und gut durchblutet, alles ist bereit für die Babys.


Gestern Abend habe ich zur Pflege des Gesäuges ein gutes Öl verwendet,
was man noch etwas an den Haaren vom Bäuchlein sieht ;-)

05.01.15
Heute war ich mit April bei unserem Tierarzt zur zweiten Herpesimpfung! Bei dieser Gelegenheit habe ich sie auch gewogen, April's aktuelles Gewicht beträgt 19 kg. Alles sieht bislang sehr gut aus, das Bäuchlein misst nun 66,5 cm.


04.01.15
Das Hüteseminar mit Frauke hat viel Spaß gemacht und Lin wurde von ihr ganz doll gelobt!!!! Leider muss sich Lin mit mir Greenhorn herumschlagen, sie hätte etwas Besseres verdient! Glücklicherweise liebt sie mich trotzdem ;-) 

Am Freitag haben wir Bob und seine Familie besucht. Bob ist zu einem wunderschönen, tollen Jungrüden herangewachsen, und ihm geht es bei Astrid und Frank sowie seinen vierbeinigen Freunden Lobo, Lee und Titus einfach prima! Bliss und Bob hatten einen Heidenspaß gemeinsam durch den Schnee zu toben :-)


Meine Familie hat in der Zwischenzeit auf die werdende Mama aufgepasst. Da es gerade jetzt wichtig ist, dass sie weiterhin regelmäßig in Bewegung bleibt, hat Thomas mit den drei zu Hause gebliebenen Vierbeinern eine Runde gedreht und sogar noch zwei Bildchen mit dem Handy aufgenommen und mir geschickt, damit ich unbesorgt bin.


03.01.15
Am Wochenende befinde ich mich auf einem Hüteseminar im Saarland, aber April wird zu Hause bestens versorgt. In der Zwischenzeit räumen mein Mann, Manuel und Lucas unser Esszimmer, das wieder zum gemütlichen Welpenzimmer umfunktioniert wird. Ich freue mich so sehr, das Zimmer nach meiner Rückkehr für die Mama und die Babys vorzubereiten.

Dezember 2014/ Jan.'15:
7. Woche:

43.-49.Trächtigkeitstag:
Das letzte Drittel der Trächtigkeit beginnt! Es sind nun noch drei Wochen bis zur Geburt der Welpen. Der Bauchumfang der Mutterhündin vergrößert sich. Die Haare am Bauch beginnen auszufallen. Die Knochen der Welpen verstärken sich, sie können nun unter der Bauchdecke ertastet werden. 

02.01.15

Man kann nun sehr gut sehen, dass April die Babys in ihrem Bauch spürt, wenn sie aktiv sind. Sie liegt manchmal ganz ruhig da, und plötzlich erschrickt sie ein wenig, dreht ihren Kopf nach hinten und beleckt oder beknabbert ihr Bäuchlein...zu süß! 

Ihre Streicheleinheiten fordert sie jetzt auch oft wieder überfallartig ein. Man sitzt gemütlich am PC und aus dem Nichts hast du plötzlich von unter dem Tisch einen dreiviertel Hund auf dem Schoß und direkt vor dem Gesicht riesengroße Augen, die dich erwartungsvoll anstrahlen :-)

-------------------------------

01.01.15

Auch April ist gemeinsam mit dem ganzen Rudel prima ins neue Jahr hinübergerutscht. Die Damen sind heute Morgen schon wieder bereit für allerlei Aktivitäten :-) Auf den beiden Bildern unten kann man sehr schön die Trächtigkeitshärchen an den Flanken erkennen.

31.12.14

Jahreswechsel  2014 / 2015

Allen einen guten Rutsch!!

Die Babys wachsen nun sehr rasch im Bauch ihrer Mama. Man kann wirklich zusehen wie April täglich ein bisschen runder wird :-) Heute habe ich sie fotografiert, als sie vor dem Weihnachtsbaum lag. Ich denke man kann das Bäuchlein gut erkennen. Die Trächtigkeitsdauer beträgt mittlerweile 6,5 Wochen. Wir befinden uns also jetzt in der Mitte der 7. Trächtigkeitswoche!

30.12.14
Heute werde ich eine Liste der Dinge erstellen, die noch besorgt oder erledigt werden müssen. Obwohl Spielsachen und -geräte alle angekommen sind, und auch meine homöopathischen Mittel zur Unterstützung vor, während und nach der Geburt vollständig sind, gibt es nun im Vorfeld noch tausend Kleinigkeiten zu erledigen. Diese Phase ist immer besonders schön, denn da wird einem so richtig bewusst ... Bald ist es soweit! *freu*       Und Unterstützung habe ich ebenfalls:

29.12.14

Da ich momentan krank im Bett liege, hat Manuel mir heute einige Bilder und ein Video meiner Mädels im Schnee aufgenommen. Für Lin und Bliss ist es der erste Schnee, den sie erleben. Und wie die meisten Hunde sind sie natürlich ganz aus dem Häuschen. Auch die werdende Mama mischt immer noch zwischendurch kräftig mit, hat aber auch ihren Rückzugsort ... unseren alten Quince Tree! Wie gut sie das macht, könnt Ihr auf den Bildern (24-26) in der kleinen Galerie und im Video sehen ;-)

28.12.14

April ist noch top fit, insofern sprach nichts dagegen gestern mal an einem landwirtschaftl. Seminar zur Klauenpflege sowie Trächtigkeit und Geburt bei Schafen teilzunehmen, zumal April ja in guter Obhut war. Sie vergnügte sich solange mit dem Rest des Rudels im Garten und kostete den Schnee aus, der auch schnell wieder verschwand. Wir waren bei der Schäferei Weingard im Saarland sehr herzlich willkommen und das Seminar war wirklich hoch interessant. Großes Kompliment an die Schäfer, die das alles leisten - das ist keine leichte Aufgabe! Besonders angetan hatten es mir natürlich die kürzlich geborenen Lämmer. Eines durfte ich auch ein bisschen knuddeln ;-)                 Ich habe ein kleines Handy-Video aufgenommen:


27.12.14
Da das Bällchenbad vom B-Wurf nicht mehr zu gebrauchen ist, hat Thomas gestern ein neues recht stabiles selber zusammen gezimmert. Auch die ganzen Spielsachen sind inzwischen eingetroffen, ebenso der neue Tunnel und die neue Schaukel. Johanna durfte alles auspacken und hatte viel Spaß dabei! Nun fehlen wirklich nur noch wenige Kleinigkeiten, alles andere ist parat.

    Absolut fantastische Bilder bietet das Video von National Geographic über die Entwicklung der Welpen im Mutterleib:

In The Womb Dogs

(National Geographic 07.05.13)

6. Woche:
36.-42. Trächtigkeitstag:
Die fetale Periode ist gekennzeichnet einerseits durch das schnelle Wachstum der Welpen und andererseits durch die Ausdifferenzierung der Organe. Auch die Augenlider, die Ohrmuscheln, die einzelnen Finger sowie die Krallen und Tasthaare sind nun ausgebildet und sichtbar. Die Hündin hört durch das steigende Gewicht auf, die Beine anzuziehen, und erste Rundungen werden hinter den Rippenbögen sichtbar.

25./26.12.14

Frohe Weihnachten!

Allmählich beginnt sich bei April auch das Bäuchlein zu runden, generell geht die Zunahme des Umfangs diesmal allerdings mehr in die Breite. Seit einigen Tagen merkt man deutlich Aprils vermehrten Appetit. Obwohl sie inzwischen eine zusätzliche Mittagsmahlzeit bekommt und auch abends eine größere Portion erhält, hat sie nun jedesmal die Nase vorn, wo auch immer gerade gegessen wird. Heute weicht sie nicht vom Ofen, in dem die Weihnachtspute lecker brät und schmurgelt. Auch für April ist heute ein richtiger Festtag!!

Die werdende Mama am Ende der 6. Trächtigkeitswoche!

24.12.14

Für die Besitzer unserer Quince Tree Border Collies gibt es am Heiligabend ein kleines Präsent zum Auspacken!
Wir wünschen viel Freude damit!

23.12.14
April ist jetzt in der sechsten Woche tragend. Da die Babys nun im Mutterleib rasch wachsen, ist es an der Zeit die Nährstoffzufuhr weiter zu erhöhen. Und weil wir unsere Hunde barfen, gibt es für April ab sofort einen speziellen Futterplan. Allerdings steigere ich die Menge langsam, so dass wir in dieser Woche zunächst 75% der Futterration geben. Wir haben das in den Trächtigkeiten zuvor auch so gehalten und es hat prima gepasst!

21.12.14 
Heute haben wir einen schönen Hundepaziergang mit unseren Freunden Sabrina, Idefix und Gizmo unternommen. Sabrina fand, dass April ein bisschen mehr Rücksicht auf die Babys in ihrem Bauch nehmen könnte, aber davon hielt April noch nie viel ;-) Stattdessen beschloss sie, sich zwischen der Rennerei zur Entspannung ausgiebig zu parfümieren. Wir bemerkten zu spät, dass die Schafherde, die man in einiger Entfernung sah, vorher wohl auf der Wiese geweidet hatte, auf der sich nun meine Hunde vergnügten. *Urgs!*

20.12.14
Jetzt sind es noch vier Wochen bis zur Geburt des C-Wurfs. April's Körper beginnt sich auf die Aufzucht der Welpen vorzubereiten. Die Zitzen haben eine kräftige rosa Färbung bekommen, sind fester und deutlich größer geworden, und sie haben sich aufgerichtet.

-----------------------

-----------------------


5.Woche:
29.-35. Trächtigkeitstag:
Zehen, Barthaare und Krallen entwickeln sich. Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Das Geschlecht kann bestimmt werden  und die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Mit einem Stethoskop kann man nun auch den Herzschlag hören.

19.12.14

Gestern Abend habe ich die werdende Mami von oben fotografiert, um ihre Umrisse darzustellen.Sie hat jetzt gegen Ende der 5. Trächtigkeitswoche noch nicht zugenommen, dennoch hat sich ihre Gestalt verändert. Die Taille ist weniger geworden und an den Rippenbögen ist April ziemlich breit geworden. Unterstützt wird diese Ansicht noch durch die abstehenden Härchen. 

18.12.14

Zwei Spielgeräte und etliche Spielis des letzten Wurfes sind nicht mehr zu gebrauchen und müssen ersetzt werden, ebenso natürlich aus Hygienegründen alle Kuscheltiere. Gestern habe ich deshalb Bestandsaufnahme gemacht, und danach ging es ans Googlen. Es hat viel Spaß gemacht die ersten Bestellungen für die kommenden C's aufzugeben. Die Vorfreude ist riesig :-)


16.12.14
Da wir ja nun wissen, dass April tragend ist, haben wir begonnen, wie bei den letzten Trächtigkeiten auch, eine zusätzliche leichte Quarkmahlzeit mit Obst oder Thunfisch zu geben. April geht es prima, sie rennt auf unseren Spaziergängen wie eh und je, und auch draußen im Garten spielt sie weiterhin fröhlich mit den anderen. 

15.12.14

Heute war der Termin für die Sonographie, den Trächtigkeits-Ultraschall, und wir waren sehr gespannt, ob sich unsere Vermutung bestätigen würde ...            

Tatsächlich konnten wir mehrere kleine Welpenherzen schlagen sehen :-)

4. Woche:

22.-28. Trächtigkeitstag:
Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Nun kann man mittels Ultraschall die Trächtigkeit feststellen. Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. Im derzeitigen Zustand sind die Embryonen stark defektgefährdet. Auch die Entwicklung der Zitzen beginnt. 

Vier Wochen sind vergangen, und noch immer markiert April stark. Inzwischen sind alle Zitzen etwas stärker in der Färbung, fühlen sich fester an und wirken dadurch etwas größer. An den Flanken kann man nun die leicht abstehenden Trächtigkeitshaare sehen. April beginnt jetzt auch wieder Streicheleinheiten sehr nachdrücklich einzufordern, aber nicht nur das, sie schleckt auch extrem die Hände ab. Dieses intensive Schlecken wird öfter bei trächtigen Hündinnen beobachtet, die später damit die Welpen massieren zur Anregung des Kreislaufs nach der Geburt und zum Absetzen von Harn und Kot in den ersten Lebenswochen. 

November 2014:
1.-3. Woche:

1.-21. Trächtigkeitstag:
Noch kann man äußerlich der Hündin nichts ansehen. Dennoch passiert in den ersten Wochen der Trächtigkeit schon sehr viel. Die Eizellen werden befruchtet und wandern in den Gebärmutterhals. Sie entwickeln sich zu Blastozysten und erreichen nach ca. 2 Wochen die Gebärmutter. Um den 18.-20. Tag nisten sie sich in der Gebärmutterwand ein (Nidation). Sie bilden dort embryonale Bläschen. Durch die hormonelle Umstellung können in dieser Zeit Übelkeit und Futtermäkeligkeit bis hin zur kurzftristigen Futterverweigerung bei der Hündin auftreten. Viele Hündinnen haben auch ein erhöhtes Schlafbedürfnis.

Lin und Bliss sind eine Woche nach dem Decken sehr interessiert an April's Geruch und schnüffeln öfter mal an ihr :-) Das ist wohl ein gutes Zeichen, denn erfolgreich gedeckte Hündinnen wirken mitunter anziehend auf Rüden und auch auf Hündinnen! Ansonsten verhält sich April im Moment noch wie immer, drinnen recht ruhig und sehr verschmust, draußen rennt, spielt und hütet sie (Lucy) wie gewohnt. Sie ist weder futtermäkelig, das gab es ohnehin noch nie, noch wirkt sie schon besonders verfressen wie damals beim B-Wurf gleich nach dem Decken. Allerdings haben wir sie auch vor der Belegung etwas angefüttert, weil sie zuvor sehr schlank war.
Obwohl nun seit dem Beginn des Deckens 2,5 Wochen herum sind, markiert April immer noch stark. Ohne "speziellen" Geruch würde das keinen Sinn machen ;-) Außerdem meine ich mich zu erinnern, dass sie dieses Verhalten in der letzten Trächtigkeit ebenfalls gezeigt hat. Heute am 20.Tag sind die hintersten Zitzen bei April etwas kräftiger von der Färbung und fühlen sich fester an als zuvor. Noch ist es etwas gewagt, aber ich sehe es als dritten Hinweis für einen erfolgreichen Deckakt. Vom Trächtigkeitsschleim ist noch nichts zu sehen, aber April ist so eine reinliche Hündin, dass man ja sogar aufpassen muss, um ihre Läufigkeiten nicht zu verpassen :)

 

Aber sicherlich kann sich jeder denken, dass sie im Moment unter ganz besonderer Beobachtung steht ;-)

Nun hoffen wir auf Welpen Mitte Januar ...

13.11.14

Nach zwei weiteren Progesterontests beschlossen wir, heute ins traumhafte Wallis zum Deckrüden zu reisen, von dem April in den nächsten Tagen gedeckt werden sollte ....    Alf vom Samest  ♥ von Robert Köppel

Ganz herzlichen Dank, Iris und Robert, für die wunderbaren Tage in Eurer netten Familie!

06.11.14

Heute Morgen trainierte ich auf dem Hundeplatz, als plötzlich mein Handy Sturm klingelte und nicht mehr aufhörte. Es schien wichtig zu sein, also unterbrach ich das Training; ich erfuhr von meinem Sohn, der heute ausnahmsweise zu Hause war, dass April's Läufigkeit begonnen hat. Ich wollte es zunächst gar nicht glauben, denn ich hatte erst Anfang Dezember mit der Läufigkeit gerechnet, aber tatsächlich: April ist läufig! :-)
An der deutlichen Blutung konnte ich gleich sehen, dass es sich nicht mehr um den ersten Tag der Läufigkeit handeln konnte, deshalb vereinbarte ich für den Nachmittag einen Termin bei meinem Tierarzt. Es wurden ein Abstrich für eine bakteriologische Untersuchung (Ergebnis: frei von pathologischen Keimen!), vorsichtshalber ein erster Progesterontest und auch gleich die erste Herpesimpfung vorgenommen.

News-Seiten:  7  6  5  4  3  2  1