Quince Tree "Bric a Brac"

* 06.12.13

CEA/PRA/Kat frei

HD-A2, ED-0, OCD frei

Obedience O2 / Hüten

Videos:

Geruchsunterscheidung (mit FB-Account)
Geruchsunterscheidung (mit FB-Account)
Schweineohr
Schweineohr

Bericht nach dem Umzug ins neue Zuhause:
Nach anfänglichen massiven Protesten gegen jede Art von Box, im Auto, oder zu Hause, hat Bric nach ein paar Tagen gemerkt, dass es sich doch darin aushalten lässt. Besonders im Auto ist er sehr brav und wartet ohne Proteste mit und ohne Cayenne an seiner Seite. Die Stubenreinheit war dank Anettes Vorarbeit eine Kleinigkeit und es ist nicht ein einziges großes Geschäft in der Wohnung gelandet. Bric marschiert bei Bedarf zielstrebig zur Terrassentür und die zweibeinige Dienerin (also ich) reagiert auch sehr gut darauf. 

Es wird alles an Nahrung verspeist, was vor das kleine Näschen kommt. Von Gemüse und Obst, über Joghurt, Quark und Hüttenkäse bis zu Lunge, Niere, Blättermagen, Luftröhre und Co.

Sehr lustig anzusehen sind die allabendlichen Runden, die im Jagdgalopp durchs Wohnzimmer absolviert werden. Ich kann nur sagen…Border von Sinnen….Auch der Garten wird im Sprint durchforstet, Äste geschreddert, Tulpen zerquetscht, Meisenknödel im Sprung erlegt, Rasen in Büscheln ausgerissen oder durch Wälzen geplättet.

Ab dem dritten Tag im neuen zu Hause war die Liebe zu seinem großen schwarzen Mitbewohner besiegelt. Es wird gespielt, geschmust und gekämpft bis der Arzt kommt, und manchmal muss der Pudel von mir gerettet werden, weil er sonst gar keine Ruhe mehr bekommt. 

Eine erste Urlaubswoche mit sehr vielen neuen Eindrücken wie vielen Kindern, Fahrradfahrern, Menschenmengen, einem ersten Schwimmversuch im See und jeder Menge Tiere, vom Esel über Hängebauchschwein und Schaf, bis zu Damwild, Waschbär, Fuchs und Fischotter, gab jede Menge Input in das kleine Köpfchen.

Nach vier Wochen folgte der Start in den Berufsalltag und Bric hat seine erste Woche als Bürohund prima gemeistert. Er bleibt ohne große Proteste in seiner Box alleine und verhält sich ruhig, wenn er zwischendurch ein paar Spieleinheiten mit dem Pudel absolvieren darf.

Die ersten Übungen in Sitz, Platz, Bleib, Schau und Abrufen klappen prima. In der Welpenstunde ist er ein kleiner Draufgänger, aber in manch anderer Situation kann er mit angeklappten Ohren zum kleinen Sensibelchen werden. 

 

Mir bleibt nur zu sagen, dass er alles in allem ein zuckersüßer Schatz ist, in den ich bis über beide Ohren verliebt bin!!

News-Seiten:  7  6  5  4  3  2  1