Quince Tree Ebrel's Ennis (Age)

* 20.02.16

CEA/PRA/Kat frei
HD-A1, ED-0 (OCD lt.Tierarzt frei)
Agility A3

Bericht nach der ersten Zeit:

Ich, Quince Tree Ebrel's Ennis,  möchte euch einmal von meinem Einzug und meiner neuen Familie berichten. Mein neues Frauchen ist super lieb, und ich muss gestehen, sehr sehr geduldig mit mir. Zu meiner Bereicherung habe ich noch eine Schwester dazu bekommen. Sora ist ebenfalls sehr geduldig mit mir, und ich konnte bis jetzt alles mit ihr machen, ohne dass sie mir meine Grenzen gezeigt hat. Neuerdings sieht es anders aus, denn Sora zeigt mir jetzt ab und zu liebevoll meine Grenzen. In meinem neuen Zuhause ist es toll. Ich habe mein eigenes Reich, wo ich lerne zu ruhen. In den ersten drei Wochen bin ich mit meinem Frauchen zur Arbeit gefahren, dort habe ich viele Menschen und viele Gerüche kennen gelernt und neue Eindrücke gewonnen. In den Pausen hatte mein Frauchen Zeit, dann haben wir gespielt und einiges geübt. Das ist super toll! In den darauffolgenden drei Wochen Urlaub haben wir viel zusammen unternommen. In der Welpenstunde war ich auch zweimal, da hat man viele nette Dinge über mich gesagt. Alle nennen mich immer "Münsterländer", dabei bin ich doch gar keiner ;-)

Weil meine große Schwester Agility macht, durfte ich beim Training sowie bei Turnieren schon dabei sein. Das ist hoch interessant! Anfangs war es noch toll aus der Box zuzuschauen oder auf Frauchens Schoß zu sitzen. Aber mittlerweile ist mir das viel zu langweilig, ich möchte lieber mitmachen. Dafür bin ich jedoch noch zu klein und muss ja auch noch jede Menge lernen. Das sehe ich aber nicht so ganz ein, denn mitmachen ist doch viel besser. Deshalb muss mein Frauchen mittlerweile eine Decke über meine Box hängen, damit ich ruhig bin, aber wenn ich ihre Stimme höre, gebe ich trotzdem Vollgas. Ich bin ja noch jung und lerne bestimmt noch geduldig zu sein. Sitz und Platz kann ich sogar schon aus einer kleinen Entfernung.

Ich erzähle euch mal kurz, wie ich meinem Frauchen graue Haare beschert habe: Ich darf nicht springen, Frauchen verhindert es eigentlich auch ganz gut, aber ...nicht immer. Eines Tages sprang ich auf den Tisch im Wohnzimmer, von dort auf die Couch und dann stand ich schwups auf dem Sideboard😂😂😂😂. Leider wurde ich ganz schnell wieder herunter geholt, denn da standen interessante Sachen. Umdekoriert habe ich auch schon etwas. Naja lange ist mir Frauchen aber nicht böse. Seitdem trage ich auch zu Hause ein Geschirr,, damit Frauchen mich schnell packen kann, wenn ich Blödsinn vorhabe.😠.

Ich fühle mich in meinem Zuhause sehr wohl und bin glücklich, so eine tolle Familie bekommen zu haben.

Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten...über meine Entwicklung und auch meine Schandtaten. 

Liebe Grüße euer Ennis😙

News-Seiten:  7  6  5  4  3  2  1