Quince Tree "I'm Unstoppable Sia"

* 25.03.20

CEA/PRA/Kat frei

Bericht:
Die ersten Tage im neuen Heim

Natürlich beginnt alles am Tag der Abholung, es war der 24.05.2020, ein Tag den ich nie vergessen werde. Die Nacht davor schon schlecht geschlafen, in Gedanken hunderte mal durchs Haus gegangen, ob nicht eine für Welpen gefährliche Stelle übersehen worden ist. Natürlich ist die Aufregung an so einem Tag riesig, aber die Autofahrt ging schnell vorbei, da ich am nächsten Tag den ersten Teil meiner Abschlussprüfung schrieb und somit noch etwas die Zeit mit Lernen vertrieben habe. Nach 3 h Autofahrt war es endlich soweit, wir sind am Hause der Quince-Tree-Weidemanns angekommen und es warteten schon alle anderen zukünftigen Welpenbesitzer darauf, ihren Welpen mit nach Hause nehmen zu können! Die Welpen haben, während der nötige Papierkram erledigt wurde, noch ein letztes Mal zusammen getobt und die neuen Quince-Tree Welpeneltern bzw. „Wiederholungstäter“ konnten sich noch ausführlich kennen lernen. Danke Anette, dass du uns die Möglichkeit dazu geben hast! Nachdem sich Sia von den anderen Welpen(-Eltern) und ihren Zieheltern Anette und Thomas ausführlich verabschiedet hatte, ging es endlich auf die große Reise in Sias neues Zuhause. Die Autofahrt verlief einigermaßen entspannt, Sia saß auf dem Rücksitz mit ihrer Welpendecke auf meinem Schoß, natürlich wurde ein bisschen gequengelt, was man ja auch verstehen kann, aber ziemlich schnell ist dann Ruhe eingekehrt. Einmal haben wir kurz angehalten, die großen Zweibeiner mussten dann doch mal auf Toilette, genauso wie der kleine Vierbeiner. Kurz mit eingeklemmter Rute umgeschaut, gepinkelt und dann wurde sich mit erhobenem Schwanz der Rastplatz angeguckt! Ich war echt baff, wie selbstbewusst die kleine Dame gewesen ist. Als wir endlich zuhause ankamen, sind wir erstmal auf unsere frisch gemähte und eingezäunte Pferdekoppel gegangen, damit sich Sia und ihr neuer Mitbewohner Balou in ruhiger Atmosphäre kennen lernen konnten. Alles verlief reibungslos, Balou hat das kleine Ding erstmal wissentlich ignoriert 😉 danach durfte sie das Haus erkunden, bevor es in die Box zum Schlafen ging - anders kam sie leider nicht runter. Nach 5 Minuten Gejammer war erstmal Ruhe und sie hat geschlafen - und geschlafen und geschlafen. Zum Lösen geht's in den Garten, da macht sie auch immer sofort ihr Geschäft, ohne zu murren! Die erste Nacht war sehr unkompliziert, es ging dreimal raus aus der Box zum Lösen in den Garten, dann wurde weitergeschlafen. Durch die wunderbare Vorarbeit von Anette und durch gutes Beobachten, ist bisher noch kein Malheur im Haus passiert, glücklicherweise. Sia hat sich in ihrer ersten Woche schnell eingelebt - sie hat unsere Pferde und Katzen, die tierischen Arbeitskollegen und ihr zweites Zuhause, die Tierarztpraxis, in der ich arbeite, kennengelernt - unerschrocken und mit großem Mut! Ihren ersten halben Arbeitstag hat sie auch gut überstanden, so ein braver Welpe, vier Stunden lag sie in ihrer Box, hat geschlafen und keinen Muks von sich gegeben, da ist die Hundemutti schon sehr stolz auf die kleine Sia! PS.: natürlich waren wir vorher nicht 2h Gassi um diesen Zustand zu erreichen 😉  Das war unsere erste gemeinsame Woche „knapp“ zusammengefasst und ich bin gespannt auf Sias weitere Entwicklung! Danke Anette und Thomas, für eurer Vertrauen, ich danke euch vielmals für diese bezaubernde kleine Border Dame ❤

News-Seiten: 8  7  6  5  4  3  2  1